Serverausfall im Rechenzentrum

Durch einen Serverausfall war unser Portal einige Zeit nicht erreichbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an der vollständigen Wiederherstellung unseres Service-Portals

Pressemitteilung

PM 11/2016 Kochauszubildender gewinnt Goldene Kochmütze vom Anger 1 in Erfurt


Erfurt, 25.05.2016 / In der letzten Aprilwoche veranstaltete das Einkaufscenter Anger 1 in Erfurt den Wettbewerb um die „Goldene Kochmütze“. Im Fokus aller teilnehmenden Köche stand das weiße Gold – der Spargel. Täglich präsentierte ein Koch seine Variationen. Koch-Auszubildender Michael Schreck im 2. Lehrjahr ging für das DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM an den Start. Der 28-Jährige stellte sein bereits erlerntes Wissen und Können mit „Bruschetta mit Pflaumen-Spargelragout“ unter Beweis und zeigte zudem, dass kochen auch Entertainment ist.




25.05.2016

Ihr Beitritt zum DEHOGA Thüringen e.V.

Der DEHOGA, das ist

  • Ihr starker Partner für die Branche
  • Ihre Kollegengemeinschaft vor Ort
  • Ihr persönlicher Dienstleister

Fachgruppe Hotels und Tourismus mit spannender Tagesordnung


Am 25. Mai fand die 2. Fachgruppe Hotels und Tourismus in diesem Jahr statt..
Wie immer war die Tagesordnung prall gefüllt mit wichtigen Themen und aktuellen Informationen. Andreas Bühl, Tourismuspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und Mitglied des Landtags gab Ausführungen zu tourismuspolitischen Herausforderungen in Thüringen. Außerdem referierte Dirk Ellinger zu Themen wie Bettensteuer, Situation des Gastgewerbes und Kassenanforderungen ab 2017. Virtuell wurde es beim Vortrag von Sebastian Schwarz zu Google StreetView Trusted. Er zeigte neue Wege auf, Unternehmen im Netz bzw. auf Google zu präsentieren.

Alle Informationen zur Sitzung finden Sie hier.

Sichere Kassenführung 2017 - ETL ADHOGA und DEHOGA luden ein

Gemeinsam mit dem DEHOGA Thüringen veranstaltete heute ETL ADHOGA in Ilmenau "Sichere Kassenführung 2017". Der Einladung in das Hotel Tanne folgten mehr als 50 Gastronomen und Hoteliers.

Die ordnungsmäßige Aufzeichnung von Bargeschäften sowie die ab 01.01.2017 geltenden Kassenvorschriften standen im Fokus der Referenten. Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer DEHOGA Thüringen, ging detailliert auf das aktuelle BMF Schreiben ein und zeigte praxisnah, wie die Umsetzung erfolgen muss.

Die nächste ETL/Dehoga-Veranstaltung findet am 21. Juni im The Royal Inn Regent Gera, Schülerstraße 22 in Gera statt. Anmeldungen sind unter www.sicherekasse2016.de möglich.

 

Außerdem findet am 20. Juni im DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM die nächste wissensWert-Veranstaltung "Die Frist läuft - kassenfit 2017" ab 14 Uhr statt. Anmeldungen bitte per Kontaktformular oder Antwortfax.

wissensWert - jetzt anmelden: Die Frist läuft - kassenfit für 2017?


In Kooperation mit ETL ADHOGA und unseren Rahmenvertragspartnern Quorion und Metro veranstaltet der DEHOGA Thüringen am 20. Juni die nächste wissensWert zum Thema Kassenführung ab 2017.

 

"Die Frist läuft – kassenfit für 2017?" am 20. Juni / 14:00 Uhr – 18:00 Uhr im DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM, Erfurt

 

TOP 1 Durchblick im Vorschriftendschungel – Dirk Ellinger

TOP 2 Betriebsorganisation: Was leistet der Steuerberater – Anforderung und Praxis - Anke Friedrich ETL ADHOGA

TOP 3 Kassenlösung - Rahmenvertragspartner Quorion

TOP 4 IPAD-Lösung - Rahmenvertragspartner Metro

 

Für DEHOGA Thüringen-Mitgliedsunternehmen ist die Teilnahme kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen eine Teilnahmegebühr von 99,00 Euro (brutto). Im Anschluss findet unser DEHOGA Thüringen Sommerfest statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Antwortfax als download.



17.05.2016

Gastgewerbe begrüßt Abschaffung der Störerhaftung


Zur heutigen Einigung der Regierungsparteien im Streit um das neue Telemediengesetz und zum damit verbundenen Wegfall der WLAN-Störerhaftung erklärt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA): „Union und SPD haben am heutigen Mittwoch den Weg frei gemacht für mehr WLAN-Hotspots in Deutschland.




13.05.2016

Mindestlohn-Anpassung - DEHOGA weist auf Kosten und Bürokratie hin

Die Mindestlohn-Kommission muss bis zum 30. Juni 2016 über die Anpassung des Mindestlohns zum 1. Januar kommenden Jahres entscheiden. In einer Stellungnahme hat der DEHOGA der Kommission noch einmal die wichtigsten Argumente und Fakten rund um die bisherigen Erfahrungen mit und Erkenntnisse aus dem Mindestlohn zusammengestellt.

 

Er hebt darin unter Hinweis auf die einschlägigen Umfragen hervor, dass der Mindestlohn Kosten und Bürokratie in den gastgewerblichen Betrieben erhöht und Erträge verringert hat. Die Branche wie auch die Politik können von Glück sagen, dass die Einführung des Mindestlohns in eine in Deutschland wirtschaftlich starke Phase gefallen ist. Die gute Konjunktur und die gute Konsumstimmung in Kombination mit Rekordbeschäftigung, niedriger Arbeitslosigkeit und geringer Inflation sind kausal dafür, dass der Mindestlohn Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe bisher nicht geschadet hat. Es gibt jedoch keinerlei Gewissheit, dass dies auch in konjunkturell schwächeren Zeiten so bleibt. Der Mindestlohn hat seine Bewährungsprobe noch längst nicht bestanden. Bei seiner Anpassung muss daher unbedingt Augenmaß walten. Wenn der Mindestlohn ab 1. Januar 2017 erneut über den niedrigsten Entgelten der Tarifverträge liegt und überproportionale Erhöhungen in mehreren Entgeltgruppen erforderlich macht, werden Fehlentwicklungen, wie z.B. die Aufkündigung der Tarifbindung beschleunigt.



12.05.2016