Herzlich Willkommen bei Ihrem DEHOGA-Thüringen

Beitritt zum DEHOGA Thüringen e.V.

Der DEHOGA, das ist

  • Ihr starker Partner für die Branche
  • Ihre Kollegengemeinschaft vor Ort
  • Ihr persönlicher Dienstleister


Pressemitteilung

PM 17/2016 - Gastgewerbe in Thüringen Risiken und Chancen

Erfurt, 7. September 2016 / In der heutigen Präsidiumssitzung des DEHOGA Thüringen wurde die erste Zwischenpräsentation zur Landestourismuskonzeption und der Maßnahmepaket des Wirtschaftsministeriums umfassend erörtert.

Das Fazit ist, dass das Thüringer Gastgewerbe aktuell vor sehr großen Herausforderungen steht. Die nüchternen Fakten zeigen dies eindringlich.




Aktuelles von Ihrem DEHOGA-Thüringen

Machen Sie mit - DEHOGA Thüringen Konjunkturumfrage Herbst 2016

Wie gewohnt, führt der DEHOGA Thüringen in den nächsten Wochen seine halbjährliche Umfrage zur wirtschaftlichen Lage in der Hotellerie und Gastronomie durch.  

Es wäre schön, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und uns den Fragebogen beantworten.

Die Beurteilung der Konjunkturentwicklung bezieht sich auf die Geschäftslage im Zeitraum April bis September 2016 sowie die Geschäftserwartungen für die Monate Oktober 2016 bis März 2017.

Die Antworten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonymisiert weiterverarbeitet. Bitte beantworten Sie die Fragen bis spätestens 14. Oktober 2016

Zur Onlinebefragung gelangen Sie hier.

 

Die Papierfragebögen senden Sie bitte bis spätestens 14. Oktober 2016 an:

DEHOGA Bundesverband
Matthias Meier
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin

 

Fragebogen Beherbergung

Fragebogen Gastronomie

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns schon vorab sehr herzlich! Die Ergebnisse werden wie gewohnt bei der Pressekonferenz Anfang November bekannt gegeben und entsprechend kommuniziert.

Betriebsvergleich für das Thüringer Hotel- und Gaststättengewerbe startet

Der Betriebsvergleich, den der DEHOGA Thüringen e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr e.V. (dwif) erstellt, liefert Orientierungswerte für verschiedene Betriebstypen des Gastgewerbes.

Die Teilnahme an der Datenerhebung ist einfach und unkompliziert. Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt und fließen anonymisiert bei der Darstellung einzelner Vergleichsgruppen ein. Mit Ihrer Beteiligung unterstützen Sie die gesamte Branche.

weiterlesen...

Registrierkassen: Aktualisiertes DEHOGA-Merkblatt jetzt verfügbar

Die Bundesregierung hat das neue Gesetz zur Einführung manipulationssicherer Kassen (DEHOGA compact berichtete) beschlossen. Der DEHOGA hat das Merkblatt zur aktuellen Rechtslage, zu den geplanten Veränderungen und der Frage, was Sie ggf. bei Ihrer Kasse berücksichtigen müssen nun noch einmal ergänzt.

Sie können versichert sein, dass der DEHOGA sich im Gesetzgebungsprozess intensiv im Sinne seiner Mitglieder eingesetzt hat und weiter einsetzen wird. Ein wichtiger Erfolg aus unserer Sicht sind die gegenüber ursprünglichen Plänen deutlich verlängerten Übergangsfristen, die den Unternehmern mehr Vertrauensschutz und Planungssicherheit bieten. Als nächstes steht im September die erste Lesung zum Gesetz im Bundestag an.

DEHOGA Thüringen-Mitglieder erhalten das Merkblatt kostenfrei. Klicken Sie hier.

Nichtmitglieder können das Merkblatt über www.dehoga-shop.de beziehen.

Auf nach Berlin! Melden Sie sich jetzt zum DEHOGA-Branchentag am 22. November an!

Nach zwei Jahren Wartezeit heißt es am 22. November 2016 wieder: Auf nach Berlin! Wir laden Sie herzlich ein zum DEHOGA-Branchentag, Anmeldungen sind ab sofort möglich!Beim einzigartigen Top-Event der Branche erwarten wir mehr als 1.000 Vertreter aus Gastronomie und Hotellerie sowie zahlreiche Spitzenpolitiker und prominente Redner.

weiterlesen...

Wir sind Q

Im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft entstand im August 2016 der Werbefilm "ServiceQualität Thüringen".

Zum Film

Mehr zum Thema ServiceQualität erfahren Sie hier.

So war der Thüringer Tourismustag 2016

thüringentourismus.regional.digital.international

Thüringer Tourismustag 2016: Tiefensee stellt „Maßnahmenpaket Gastgewerbe“ vor - 5. Thüringer Tourismuspreis geht nach Eisenach, Mühlhausen und in den Saale-Orla-Kreis

Mit einem umfangreichen Maßnahmepaket will Thüringens Wirtschafts­minister Wolfgang Tiefensee dem Thüringer Hotel- und Gastgewerbe unter die Arme greifen. „Die Branche steht mitten in einem tiefgreifen­den Strukturwandel“, sagte Tiefensee am 5. September beim Thüringer Tourismus­tag in Erfurt. Ertragsschwäche und Kleinteiligkeit machten den Betrie­ben genauso zu schaffen wie der Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum und das geänderte Konsum- und Mobilitätsverhalten.

Eindrücke und Informationen finden Sie hier

Pressemitteilung TMWWDG

Sonderfachgruppensitzung zu Umsatzsteuer im Beherbergungsgewerbe

 

Am 31. August referierte Dirk Ellinger zum spannenden Thema "Umsatzsteuer im Beherbergungsgewerbe". Im Fokus standen Parkplätze, Sauna- und Schwimmbadleistungen, Hotelfrühstück und Dinner-Shows.

Aufgrund der großen Resonanz findet diese Veranstaltung an 23.11.2016 von 15 bis 17 Uhr erneut statt.

Zur Anmeldung

Was muss meine Kasse ab 2017 können?

 

Diese Frage stellten sich heute 80 Unternehmer aus Hotellerie und Gastronomie zu Beginn der heutigen Veranstaltung "Sichere Kassenführung 2017" im DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum. Nach der Begrüßung durch Präsidentin Gudrun Münnich führte Dirk Ellinger in die Tiefen der steuerlichen Anforderungen ein. Anke Friedrich von ETL Adhoga erläuterte die Neuerungen aus Sicht der Steuerberatung und Herr Stürmer von Orderbird gab Ausführungen zum Kassensystem.

Alle Präsentationen der Veranstaltung finden Sie hier.

Allen Besuchern ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme.

Alle Informationen zum Thema Kassenvorschriften finden Sie hier!

30.08.2016

Registrierkassen - Bundesregierung beschließt neues Gesetz

DEHOGA-Merkblatt zur aktuellen Rechtslage und geplanten Änderungen

Die Bundesregierung hat ein neues Gesetz zur Einführung manipulationssicherer Kassen beschlossen. Als nächstes steht im September die erste Lesung zum Gesetz im Bundestag an.

In einem Merkblatt hat der DEHOGA zusammengefasst, wie die aktuelle Rechtslage aussieht, welche Veränderungen geplant sind und was Sie ggf. bei Ihrer Kasse berücksichtigen müssen.




29. August 2016

Bundeskabinett verabschiedet Gesetzentwurf „Manipulationssichere Kassensysteme“


Elektronische Registrierkassen müssen künftig über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen. Damit soll die Steuerhinterziehung durch manipulierte Kassenaufzeichnungen wirksam bekämpft werden.

Künftig müssen nach dem Gesetzentwurf die sogenannten Grundaufzeichnungen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet auf einem Speichermedium gesichert werden. Elektronische Aufzeichnungssysteme müssen dafür über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen.




13.07.2016

DEHOGA Sommerfest am 26. Juni 2016

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Gudrun Münnich, Präsidentin DEHOGA Thüringen und Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer, wurden die vielen Facetten des DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUMS aufgezeigt. Berufsschule mit Wohnheim, Hotelfachschule für die Aufstiegsfortbildung und Erzieherausbildung - alles unter einem Dach fasste Schulleiterin Katrin Gregor zusammen. Derzeit lernen 9 Nationen an der Berufsschule. Und so nimmt es nicht Wunder, dass das diesjährige Buffet aus Köstlichkeiten von diesen 9 Nationen bestand.

Ausgezeichnet wurden die drei Ausbildungsbetriebe, welche den diesjährigen Thüringenmeister in den gastgewerblichen Berufen stellen.

Allen Gästen, Partnern und Kollegen ein herzliches Dankeschön für den tollen Abend mit interessanten Gesprächen.

Aktuelle Informationen zur hogarente


Nicht nur die gesetzliche Rente, sondern auch die gesetzlichen Grundlagen der betrieblichen Altersvorsorge werden derzeit intensiv öffentlich diskutiert.

Allen gemeinsam ist zweifelsohne, dass die betriebliche Altersvorsorge weiterhin eine tragende Säule der Zukunftsvorsorge darstellen soll. Spannend und noch offen ist, ob die politischen Parteien noch vor der Bundestagswahl im Herbst 2017 eine Gesamtreform der Alterssicherung auf den Weg bringen, oder ob das Thema eine zentrale Rolle im Bundestagswahlkampf spielen wird. Dabei spielt auch die künftige Ausgestaltung der betrieblichen Altersvorsorge eine große Rolle.




02. Juni 2016

Fachgruppe Hotels und Tourismus mit spannender Tagesordnung


Am 25. Mai fand die 2. Fachgruppe Hotels und Tourismus in diesem Jahr statt..
Wie immer war die Tagesordnung prall gefüllt mit wichtigen Themen und aktuellen Informationen. Andreas Bühl, Tourismuspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und Mitglied des Landtags gab Ausführungen zu tourismuspolitischen Herausforderungen in Thüringen. Außerdem referierte Dirk Ellinger zu Themen wie Bettensteuer, Situation des Gastgewerbes und Kassenanforderungen ab 2017. Virtuell wurde es beim Vortrag von Sebastian Schwarz zu Google StreetView Trusted. Er zeigte neue Wege auf, Unternehmen im Netz bzw. auf Google zu präsentieren.

Alle Informationen zur Sitzung finden Sie hier.

Bürokratieabbau

Bürokratieabbau – notwendiger denn je! Hätten Sie es gewusst, wie viele Dokumentationspflichten ein Gastronom oder Hotelier erfüllen muss?



Gastgewerbe begrüßt Abschaffung der Störerhaftung


Zur heutigen Einigung der Regierungsparteien im Streit um das neue Telemediengesetz und zum damit verbundenen Wegfall der WLAN-Störerhaftung erklärt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA): „Union und SPD haben am heutigen Mittwoch den Weg frei gemacht für mehr WLAN-Hotspots in Deutschland.




13.05.2016

Mindestlohn-Anpassung - DEHOGA weist auf Kosten und Bürokratie hin

Die Mindestlohn-Kommission muss bis zum 30. Juni 2016 über die Anpassung des Mindestlohns zum 1. Januar kommenden Jahres entscheiden. In einer Stellungnahme hat der DEHOGA der Kommission noch einmal die wichtigsten Argumente und Fakten rund um die bisherigen Erfahrungen mit und Erkenntnisse aus dem Mindestlohn zusammengestellt.

 

Er hebt darin unter Hinweis auf die einschlägigen Umfragen hervor, dass der Mindestlohn Kosten und Bürokratie in den gastgewerblichen Betrieben erhöht und Erträge verringert hat. Die Branche wie auch die Politik können von Glück sagen, dass die Einführung des Mindestlohns in eine in Deutschland wirtschaftlich starke Phase gefallen ist. Die gute Konjunktur und die gute Konsumstimmung in Kombination mit Rekordbeschäftigung, niedriger Arbeitslosigkeit und geringer Inflation sind kausal dafür, dass der Mindestlohn Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe bisher nicht geschadet hat. Es gibt jedoch keinerlei Gewissheit, dass dies auch in konjunkturell schwächeren Zeiten so bleibt. Der Mindestlohn hat seine Bewährungsprobe noch längst nicht bestanden. Bei seiner Anpassung muss daher unbedingt Augenmaß walten. Wenn der Mindestlohn ab 1. Januar 2017 erneut über den niedrigsten Entgelten der Tarifverträge liegt und überproportionale Erhöhungen in mehreren Entgeltgruppen erforderlich macht, werden Fehlentwicklungen, wie z.B. die Aufkündigung der Tarifbindung beschleunigt.



12.05.2016

Rundschreiben Nr. 14/2015 - Informationsbroschüren des Bundesfamilienministeriums zum neuen ElterngeldPlus

Für ab Juli 2015 geborene Kinder können Eltern das ElterngeldPlus als Lohnersatzleistung in Anspruch nehmen. Im Anhang finden Sie zwei Informationsbroschüren des Bundesfamilienministeriums.
Das ElterngeldPlus (mit Partnerschaftsbonus) ist eine zusätzliche Option zum bisherigen Elterngeld. Es ermöglicht Müttern und Vätern, Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit miteinander zu kombinieren. Die beigefügte Broschüre des Bundesfamilienministeriums enthält Informationen und Beispiele, wie das neue ElterngeldPlus genutzt werden kann, sowie zu den Neuerungen bei der Elternzeit.

Weitere Informationen zum ElterngeldPlus sowie einen Elterngeldrechner
finden Sie auch unter www.elterngeld-plus.de.

Broschüre 1

Broschüre 2

Bestellschein



Anhörung im Tourismusausschus zum Thema Ferienwohnungen - Mehr Rechtssicherheit durch Änderung des Baurechts notwendig

Der Tourismusausschuss im Deutschen Bundestag hat sich in dieser Woche mit dem Streit um die Zu- bzw. Unzulässigkeit von Ferienwohnungen in Wohngebieten beschäftigt. Die Experten unterstrichen einerseits die ökonomische Bedeutung des Ferienwohnungssegments, machten aber auch auf die Risiken und rechtlichen Unsicherheiten aufmerksam. Claudia Riemenschneider vom schleswig-holsteinischen Innenministerium wies auf die Rechtslücken hin, die die bestehende Gesetzeslage aufweise. Es gebe keine juristische "Schublade" , in der die Ferienwohnung unterzubringen sei.




18.03.2016

DIREKT BUCHEN - Jetzt mitmachen


HOTREC, der europäische Dachverband für Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, hat die europaweite Kampagne „Direkt Buchen“ gestartet. Ziel dieser Kampagne ist es, das Bewusstsein bei Gästen und Gastgebern für die Möglichkeit einer direkten Buchung zu sensibilisieren. Die Kampagne wird durch ein Logo, das in den Sprachen der HOTREC-Mitglieder zur Verfügung steht, begleitet.




03.03.2016

Streitbeilegung - Neue Hinweispflicht für Homepages mit Online-Buchungsmöglichkeit

Zum Jahresbeginn 2016 ist die europäische Verordnung über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-Verordnung) in Kraft getreten.

Damit gelten seit dem 9. Januar 2016 weitere Hinweispflichten für Ihren Internetauftritt! Sofern Sie auf Ihrer Homepage Online-Buchungsmöglichkeiten bieten, müssen Sie einen leicht zugänglichen Link auf die Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission setzen.




30.01.2016