Serverausfall im Rechenzentrum

Durch einen Serverausfall war unser Portal einige Zeit nicht erreichbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an der vollständigen Wiederherstellung unseres Service-Portals

Pressemitteilung

PM 16/2016 - Unrechtmäßiger Sternewerbung wird in Thüringen massiv nachgegangen


Erfurt, 27. Juli 2016 / Hotels dürfen in Deutschland nur mit Hotelsternen werben, wenn sie diese nach einer Überprüfung anhand objektiver Kriterien durch eine neutrale Stelle zuerkannt bekommen haben. Die Deutsche Hotelklassifizierung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) gewährt allen gültig klassifizierten Hotelbetrieben die benötigte Rechtssicherheit.

In Thüringen wird die Hotelklassifizierung durch die HOGA Gastgewerbe Service GmbH realisiert. Die Klassifizierung erfolgt dabei ausschließlich durch berufene Mitglieder der Klassifizierungskommission.




Ihr Beitritt zum DEHOGA Thüringen e.V.

Der DEHOGA, das ist

  • Ihr starker Partner für die Branche
  • Ihre Kollegengemeinschaft vor Ort
  • Ihr persönlicher Dienstleister

Betriebsvergleich für das Thüringer Hotel- und Gaststättengewerbe startet

Der Betriebsvergleich, den der DEHOGA Thüringen e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr e.V. (dwif) erstellt, liefert Orientierungswerte für verschiedene Betriebstypen des Gastgewerbes.

Die Teilnahme an der Datenerhebung ist einfach und unkompliziert. Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt und fließen anonymisiert bei der Darstellung einzelner Vergleichsgruppen ein. Mit Ihrer Beteiligung unterstützen Sie die gesamte Branche.

weiterlesen...

Einladung zum Thüringer Tourismustag 2016

thüringentourismus.regional.digital.international

lautet die Überschrift des Thüringer Tourismustages 2016. In bekannter Umgebung, in der Messe Erfurt, wollen wir gemeinsam mit Ihnen den Megatrend der Digitalisierung für Thüringen angehen: Expertenmeinungen hören, darüber diskutieren und neue Ideen suchen. Mit einer innovativen, kreativen Methode wird zudem der Tourismustag begleitet und nachhaltig dokumentiert. Ihre nachbereitende Arbeit zum Tourismustag hat Ihnen sicher noch nie so viel Freude bereitet, wie es in diesem Jahr der Fall sein wird- seien Sie gespannt. Außerdem dient das integrierte “Café Digital” als Plattform, um Kontakte zu Unternehmen der Kommunikationsbranche zu knüpfen und bestehende zu pflegen.

zur Anmeldung

Bundeskabinett verabschiedet Gesetzentwurf „Manipulationssichere Kassensysteme“


Elektronische Registrierkassen müssen künftig über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen. Damit soll die Steuerhinterziehung durch manipulierte Kassenaufzeichnungen wirksam bekämpft werden.

Künftig müssen nach dem Gesetzentwurf die sogenannten Grundaufzeichnungen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet auf einem Speichermedium gesichert werden. Elektronische Aufzeichnungssysteme müssen dafür über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen.




13.07.2016

Sichere Kassenführung 2017 - ETL ADHOGA und DEHOGA laden ein

Gemeinsam mit dem DEHOGA Thüringen veranstaltet ETL ADHOGA auch in Erfurt die Informationsveranstaltung "Sichere Kassenführung 2017".

Die ordnungsmäßige Aufzeichnung von Bargeschäften sowie die ab 01.01.2017 geltenden Kassenvorschriften stehen im Fokus der Referenten Anke Friedrich, ETL ADHOGA und Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer DEHOGA Thüringen. Orderbird stellt seine Kassenlösung im Anschluss an die Vorträge vor.

Datum: 30.08.2016

Uhrzeit: 14-16.30 Uhr

Ort: DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM

Anmeldungen sind unter www.sicherekasse2016.de möglich.

Gern senden Sie Ihre Anmeldung auch per Mail an Arlette Mengs.

DEHOGA Sommerfest am 26. Juni 2016

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Gudrun Münnich, Präsidentin DEHOGA Thüringen und Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer, zeigte Geschäftsführer Lars Schütze die vielen Facetten des DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUMS auf. Berufsschule mit Wohnheim, Hotelfachschule für die Aufstiegsfortbildung und Erzieherausbildung - alles unter einem Dach fasste Schulleiterin Katrin Gregor zusammen. Derzeit lernen 9 Nationen an der Berufsschule. Und so nimmt es nicht Wunder, dass das diesjährige Buffet aus Köstlichkeiten von diesen 9 Nationen bestand.

Ausgezeichnet wurden die drei Ausbildungsbetriebe, welche den diesjährigen Thüringenmeister in den gastgewerblichen Berufen stellen.

Allen Gästen, Partnern und Kollegen ein herzliches Dankeschön für den tollen Abend mit interessanten Gesprächen.

Aktuelle Informationen zur hogarente


Nicht nur die gesetzliche Rente, sondern auch die gesetzlichen Grundlagen der betrieblichen Altersvorsorge werden derzeit intensiv öffentlich diskutiert.

Allen gemeinsam ist zweifelsohne, dass die betriebliche Altersvorsorge weiterhin eine tragende Säule der Zukunftsvorsorge darstellen soll. Spannend und noch offen ist, ob die politischen Parteien noch vor der Bundestagswahl im Herbst 2017 eine Gesamtreform der Alterssicherung auf den Weg bringen, oder ob das Thema eine zentrale Rolle im Bundestagswahlkampf spielen wird. Dabei spielt auch die künftige Ausgestaltung der betrieblichen Altersvorsorge eine große Rolle.




02. Juni 2016

Fachgruppe Hotels und Tourismus mit spannender Tagesordnung


Am 25. Mai fand die 2. Fachgruppe Hotels und Tourismus in diesem Jahr statt..
Wie immer war die Tagesordnung prall gefüllt mit wichtigen Themen und aktuellen Informationen. Andreas Bühl, Tourismuspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und Mitglied des Landtags gab Ausführungen zu tourismuspolitischen Herausforderungen in Thüringen. Außerdem referierte Dirk Ellinger zu Themen wie Bettensteuer, Situation des Gastgewerbes und Kassenanforderungen ab 2017. Virtuell wurde es beim Vortrag von Sebastian Schwarz zu Google StreetView Trusted. Er zeigte neue Wege auf, Unternehmen im Netz bzw. auf Google zu präsentieren.

Alle Informationen zur Sitzung finden Sie hier.

Bürokratieabbau

Bürokratieabbau – notwendiger denn je! Hätten Sie es gewusst, wie viele Dokumentationspflichten ein Gastronom oder Hotelier erfüllen muss?



Gastgewerbe begrüßt Abschaffung der Störerhaftung


Zur heutigen Einigung der Regierungsparteien im Streit um das neue Telemediengesetz und zum damit verbundenen Wegfall der WLAN-Störerhaftung erklärt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA): „Union und SPD haben am heutigen Mittwoch den Weg frei gemacht für mehr WLAN-Hotspots in Deutschland.




13.05.2016

Mindestlohn-Anpassung - DEHOGA weist auf Kosten und Bürokratie hin

Die Mindestlohn-Kommission muss bis zum 30. Juni 2016 über die Anpassung des Mindestlohns zum 1. Januar kommenden Jahres entscheiden. In einer Stellungnahme hat der DEHOGA der Kommission noch einmal die wichtigsten Argumente und Fakten rund um die bisherigen Erfahrungen mit und Erkenntnisse aus dem Mindestlohn zusammengestellt.

 

Er hebt darin unter Hinweis auf die einschlägigen Umfragen hervor, dass der Mindestlohn Kosten und Bürokratie in den gastgewerblichen Betrieben erhöht und Erträge verringert hat. Die Branche wie auch die Politik können von Glück sagen, dass die Einführung des Mindestlohns in eine in Deutschland wirtschaftlich starke Phase gefallen ist. Die gute Konjunktur und die gute Konsumstimmung in Kombination mit Rekordbeschäftigung, niedriger Arbeitslosigkeit und geringer Inflation sind kausal dafür, dass der Mindestlohn Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe bisher nicht geschadet hat. Es gibt jedoch keinerlei Gewissheit, dass dies auch in konjunkturell schwächeren Zeiten so bleibt. Der Mindestlohn hat seine Bewährungsprobe noch längst nicht bestanden. Bei seiner Anpassung muss daher unbedingt Augenmaß walten. Wenn der Mindestlohn ab 1. Januar 2017 erneut über den niedrigsten Entgelten der Tarifverträge liegt und überproportionale Erhöhungen in mehreren Entgeltgruppen erforderlich macht, werden Fehlentwicklungen, wie z.B. die Aufkündigung der Tarifbindung beschleunigt.



12.05.2016

Rundschreiben Nr. 14/2015 - Informationsbroschüren des Bundesfamilienministeriums zum neuen ElterngeldPlus

Für ab Juli 2015 geborene Kinder können Eltern das ElterngeldPlus als Lohnersatzleistung in Anspruch nehmen. Im Anhang finden Sie zwei Informationsbroschüren des Bundesfamilienministeriums.
Das ElterngeldPlus (mit Partnerschaftsbonus) ist eine zusätzliche Option zum bisherigen Elterngeld. Es ermöglicht Müttern und Vätern, Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit miteinander zu kombinieren. Die beigefügte Broschüre des Bundesfamilienministeriums enthält Informationen und Beispiele, wie das neue ElterngeldPlus genutzt werden kann, sowie zu den Neuerungen bei der Elternzeit.

Weitere Informationen zum ElterngeldPlus sowie einen Elterngeldrechner
finden Sie auch unter www.elterngeld-plus.de.

Broschüre 1

Broschüre 2

Bestellschein



Anhörung im Tourismusausschus zum Thema Ferienwohnungen - Mehr Rechtssicherheit durch Änderung des Baurechts notwendig

Der Tourismusausschuss im Deutschen Bundestag hat sich in dieser Woche mit dem Streit um die Zu- bzw. Unzulässigkeit von Ferienwohnungen in Wohngebieten beschäftigt. Die Experten unterstrichen einerseits die ökonomische Bedeutung des Ferienwohnungssegments, machten aber auch auf die Risiken und rechtlichen Unsicherheiten aufmerksam. Claudia Riemenschneider vom schleswig-holsteinischen Innenministerium wies auf die Rechtslücken hin, die die bestehende Gesetzeslage aufweise. Es gebe keine juristische "Schublade" , in der die Ferienwohnung unterzubringen sei.




18.03.2016

DIREKT BUCHEN - Jetzt mitmachen


HOTREC, der europäische Dachverband für Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, hat die europaweite Kampagne „Direkt Buchen“ gestartet. Ziel dieser Kampagne ist es, das Bewusstsein bei Gästen und Gastgebern für die Möglichkeit einer direkten Buchung zu sensibilisieren. Die Kampagne wird durch ein Logo, das in den Sprachen der HOTREC-Mitglieder zur Verfügung steht, begleitet.




03.03.2016

Streitbeilegung - Neue Hinweispflicht für Homepages mit Online-Buchungsmöglichkeit

Zum Jahresbeginn 2016 ist die europäische Verordnung über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-Verordnung) in Kraft getreten.

Damit gelten seit dem 9. Januar 2016 weitere Hinweispflichten für Ihren Internetauftritt! Sofern Sie auf Ihrer Homepage Online-Buchungsmöglichkeiten bieten, müssen Sie einen leicht zugänglichen Link auf die Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission setzen.




30.01.2016